Ghost Whisperer
GHOST WHISPERER - 4.19 Schwarze Witwe

GHOST WHISPERER
Episode 4.19 Schwarze Witwe
[Thrilled to Death]


US Erstaustrahlung: 10. April 2009

Gedreht in Los Angeles, Jan. 2009
Quote: 2.5/10.23 Millionen Zuschauer


Drehbuch: Laurie McCarthy & Jeannine Renshaw
Regie: Gloria Muzio

DARSTELLER
Jennifer Love Hewitt (Melinda Gordon)
David Conrad (Jim Clancy)
Camryn Manheim (Delia Banks)
Jamie Kennedy (Eli James)

Christoph Sanders (Ned Banks)


GASTSTARS

Kenneth Mitchell (Sam Lucas)
Hilary Duff (Morgan Jeffries)
Currie Graham (Rick Hartman)
Kieren Hutchison (Jack Pimsler)
Dariush Kashani (Bobby Tooch)
Susan Ruttan (Mrs. Blakelock)
Tom Wright (Councelor)
Debi Gutierrez (Wife)

 

Ghost Whisperer

Ghost Whisperer handelt von Melinda Gordon, einer Frau mit einer ungewöhnlichen Gabe - sie kann mit erdverbundenen Geistern kommunizieren, die sich an die Lebenden klammern, weil sie noch offene Rechnungen in der Welt der Lebenden zu begleichen haben, die sie davon abhalten, ins Jenseits hinüber zu wechseln. Teilweise inspiriert von dem berühmten Medium James Van Praagh und Mary Ann Winkowski, einer Frau, die tatsächlich mit Geistern kommuniziert, erforscht Ghost Whisperer die sprituelle Seite des Lebens und des Todes.

 

In Schwarze Witwe spielt Kieren Hutchison Jack Pimsler, den Organisator von Abenteuertouren, die der Geist vor seinem Tod gebucht hatte. Dies ist seine einzige Szene in der Folge.

INHALTSANGABE (spoiler!)

Elis Nachbarin Morgan wird von einem Geist heimgesucht. Nach einem Alptraum, in dem sie unter der Zimmerdecke schwebte, flieht sie aus ihrem Apartment und stößt im Flur mit Eli zusammen. Sie bittet ihn um Hilfe. Eli folgt der jungen Frau in ihr Apartment und sieht am Fenster ein seltsames Licht und dass die Vorhänge wehen, obwohl das Fenster geschlossen ist. Dann hört er die Stimme eines Mannes, die fragt 'Möchtest du sterben?'. Eli ist verstört und bittet Melinda um ihre Hilfe.

Gemeinsam besuchen sie Morgan und befragen sie. Die junge Frau behauptet niemanden zu kennen, der kürzlich verstorben ist. Melinda sieht den Geist und hat plötzlich das Gefühl, in den Tod zu stürzen. Eli fängt sie auf, ehe sie tatsächlich fällt.

Zurück in Elis Büro schließt Melinda aufgrund Morgans Alpträumen und ihrer eigenen Erfahrung mit dem Geist, dass dessen Todesursache ein Sturz war. Die wehenden Vorhänge bringen sie schließlich auf die richtige Spur und sie entdecken einen Zeitungsartikel über einen Mann namens Rick Hartmann, der bei einem Fallschirmsprung ums Leben kam, als sein Schirm sich nicht öffnete. Melinda erkennt in dem Mann auf dem Photo den Geist, den sie sah. Melinda und Eli rätseln, woher Rick und Morgan sich wohl kannten, da sie anscheinend nichts gemeinsam haben und es zwischen ihnen einen Altersunterschied von 15 Jahren gibt. Da Morgan behauptet hat, niemanden zu kennen, der kürzlich verstarb, schlägt Melinda vor, dass Eli mit jemanden der Firma Xtreme Action Adventure spricht, dem Veranstalter des Sprungs, bei dem Rick Hartman ums Leben kam.

Eli trifft sich mit Jack Pimsler in einem Café unter dem Vorwand, bei ihm eine Reise buchen zu wollen. Jack ist der Gründer der Firma und auch deren Präsident. Aus Elis Fragen schließt Jack sehr schnell, dass er etwas anderes im Sinn hat. Nachdem Eli ihm versichert hat, dass er ihm keinen Ärger machen will und auch keine Schuld zuweisen, sondern lediglich versucht, einer jungen Frau zu helfen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, erzählt Jack Eli, dass Rick Hartman ein typischer Büromensch war, der eines Tages auftrauchte und nur sehr gefährliche Touren buchte. Jack hatte den Eindruck, er wäre entweder süchtig nach dem Nervenkitzel, oder dass er, vielleicht, Todessehnsucht hatte.

Eli berichtet Melinda, was er von Jack erfahren hat, und dass Rick Hartmans Tod möglicherweise Selbstmord war. Ein Besuch in Hartmans Wohnung scheint diese Theorie zu bestätigen. Die Wohnung ist aufgeräumt und sauber und Eli findet Medikamente im Bad, die darauf hindeuten, dass Rick Krebs hatte. In einer Schreibtischschublade entdeckte Melinda eine Liste mit Dingen, die Rick noch vor seinem Tod tun wollte. Die meisten sind abgehakt, doch ein paar sind noch offen. Der letzte Punkt auf der Liste ist 'Morgan'. Sie fragen sich, was das bedeuten mag.

Eli kehrt nach Hause zurück, um noch einmal mit Morgan zu sprechen, doch sie ist nicht da. Im Flur trifft er eine neugierige Nachbarin, die Rick Hartmann anhand des Photos, das Eli ihr zeigt, als Morgans Freund identifiziert. Unterhaltlungsfetzen, die sie mitbekommen hat, legen nahe, dass die beiden gemeinsam eine Gruppentherapie besucht haben.

Weitere Recherchen führen Eli zu einer Krebshilfegruppe, wo er herausfindet, dass Morgan und Rick sich dort kennenlernten und dass Morgan ebenfalls Krebs hat.

Als Eli und Melinda Morgan erneut besuchen wollen, erscheint ihnen Rick Hartmans Geist im Flur. Er will, dass sie Morgan in Ruhe lassen. Melinda sagt ihm, dass er das Problem sei. Daraufhin erzählt ihnen Rick, er sei frustriert, weil Morgan den Kampf gegen den Krebs aufgegeben hat und er versucht, sie so zu erschrecken, damit sie sich wieder in Behandlung begibt. Als Morgan die Tür öffnet, verschwiendet er.

Melinda und Eli konfrontieren Morgan mit dem, was sie herausgefunden haben und sie behauptet, sie habe nur nichts gesagt, damit sie nicht erfahren, woher sie Rick kannte. Morgan sagt, sie habe bereits alle möglichen Therapien vergeblich versucht und es wäre nur noch eine übrig, die sie sich aber nicht leisten kann. Melinda erkundigt sich nach Morgans Familie. Morgan erwidert, sie wolle nicht, dass ihre Familie ihre ganzen Ersparnisse für sie opfere, wenn es am Ende doch umsonst ist.

Eli, dem die junge Frau am Herzen liegt, ist entschlossen, ihre Familie trotzdem zu infomieren. Als er nach Kontaktdaten sucht, stellt sich heraus, dass Morgans Eltern starben, als sie erst 16 war und sie bereits zweimal mit totkranken Männern verheiratet war, die mittlerweile verstorben sind. Melinda glaubt, Morgan sei eine schwarze Witwe und gar nicht krank.

Als Melinda und Eli zu Morgan zurückkehren, um eine Erklärung zu verlangen, finden sie ihr Apartment verlassen vor. Die neugierige Nachbarin erzählt ihnen, dass Morgan ausgezogen sei und keine Nachsendeadresse hinterlassen hat. Rick Hartmann erscheint. Er fühlt sich von Morgan verraten. Er gab sein Leben, damit sie die Versicherung kassieren konnte, um damit die teure Therapie bezahlen zu können und nun stellt sich heraus, dass alles gelogen war. Er will Rache.

Melinda und Eli gehen zum Krebszentrum, in der Hoffnung, dort eine neue Adresse zu erfahren. Doch statt dessen finden sie heraus, dass Morgan das gesamte Geld, das Rick ihr hinterlassen hat, dem Zentrum gespendet hat. Melinda und Eli sind verwirrt. Sie wollen Morgan finden, ehe Rick es tut.

Auf den Strassen machen sich die Leute bereit, die bevorstehende Mondfinsternis zu beobachten. Melinda erinnert sich, dass dies ein Punkt auf Ricks Liste war. Sie fahren zurück zum Apartmenthaus und kommen gerade noch rechtzeitig, um Morgan vor dem Absturz zu retten. Sie hing an der Dachmauer, nachdem Rick sie erschreckt hatte und sie über die Brüstung gestolpert war. Morgan erzählt ihnen, dass sich für sie alles änderte, als Rick sich wirklich für sie interessierte und sie ehrlich liebte. Rick versteht und vergibt ihr. Gemeinsam beobachten sie die Mondfinsternis und nachdem sie vorbei ist, verstreut Morgen seine Asche aus der Urne, die sie abgeholt hatte, und Rick geht ins Licht.

Zwischenzeitlich gewöhnt sich Jim an sein neues Leben als Sam.

Ghost Whisperer © Copyright CBS 2005-2009

fussnote
Flag
Kieren Hutchison